Intro

Das produktionsintegrierte Wassermanagement (PIWM)

Wir bieten Ihnen zu jedem Artikel des Hotspots auch eine Präsentation an. Sie haben die Wahl.

Wasser ist für die industrielle Produktion von immenser Bedeutung. Immer noch werden in Deutschland ca. 90% des genutzten Wasser nach einmaligem Gebrauch den Abwasseranlagen zugeführt. Das produktionsintegrierte Wassermanagement hat zum Ziel den Frischwassereinsatz so effektiv wie möglich zu gestalten.

Wasser ist die blaue Ader, die den Betrieb durchläuft. In jedem Verantwortungs- und Produktionsbereich gibt es eigene Interessen an die Qualität und Menge. Die Kosten fließen an den Schnittstellen in den Kanal. Ein bereichsübergreifendes Wassermanagement reduziert die Kosten und sorgt für einen effektiven Wassereinsatz in allen Produktionsprozessen.

Beginnend bei der Frischwasseraufbereitung über Methoden der Prozesswasseraufbereitung und Kreislaufführung bis hin zu Rückgewinnung von Inhaltsstoffe und Rückhaltung von Schadstoffen. Bausteine zur Wissensvermittlung und Kompetenzentwicklung runden das Konzept ab.

 

Die Bausteine des PIWM sind:

  1. Frischwasseraufbereitung und Einsatz
  2. Prozesswasseraufbereitung, Möglichkeiten der Kreislaufschließung
  3. Rückgewinnung und Rückhaltung von Inhaltsstoffen
  4. Know How Transfer + Mitarbeitereinbindung

Im Hotspot werden die einzelnen Bausteine sukzessive vorgestellt. Wie immer in kurzen Artikeln und Präsentationen.

Write a Reply or Comment

Your email address will not be published.