Kategorie: Allgemein

Daten beißen nicht!

Statt großer Worte wie digitale Transformation fangen wir mal mit kleinen Taten an.

Wie steht es denn mit Ihrer Datenerfassung und –auswertung der Wasseraufbereitung? Beantwortet Ihre regelmäßige automatische Datenauswertung die wesentlichen Fragen:

Wo sind meine Zeitfresser?
Wo sind die Kostentreiber?
Wo sind die Verbesserungspotenziale?

SMARTe Ziele

Bei einem Projekt, dessen Ziel eine Verhaltensänderung (wie effektiverer Umgang mit Ressourcen) ist, ist weniger die perfekte Organisation gefragt, als die Steuerung von sozialen Prozessen. Die Steuerung von sozialen Prozessen erfordert eine klare Zieldefinition (SMART), aber weniger eine minutiöse Detailplanung. Ein soziales System lebt, es agiert und reagiert. Das Projektmanagement muss darauf flexibel antworten. Statt starrem Zeitplan sind klare Ziele und Methodenkompetenz gefordert.

Formatierungslücke in Excel: Zellteilung

Sie wollen eine Excel-Tabelle schick präsentieren und ärgern sich mal wieder darüber, dass die Spalten- und Zeilenübeschriften in separaten Zellen sein müssen. Hier der Trick um diese Formatierungslücke in Excel zu schließen.

Ostereier mit Einblicke

Virtuelle Ostereier, die kurze Einblicke in komplexe Themen bieten. Tipps + Tricks zur Projektarbeit, zur Schulungsplanung, zum Anlagenkauf und zu Alltagsthemen, Die Einblick-Eier sind zum größten Teil zusätzlich auch noch gefüllt mit Downloads, ready to use.
Geht nicht auf die Hüften sondern ins Hirn. Wir wünschen Ihnen viele neue Inspirationen.
Ihr HeiTec-team

Anlagen: kleine Unachtsamkeit – große Kosten

Verfahrensgeber – Anlagenbauer. Dieser kleine aber feine Unterschied wird in der Praxis häufig nicht beachtet. Der Auftraggeber geht stillschweigend von einer verfahrenstechnischen Verantwortung des Anlagenbauers aus, der Anlagenbauer versteht den Auftraggeber als Verfahrensgeber. Dieses Mißverständnis birgt ein großes Konfliktpotenzial, wenn nach der Inbetriebnahme die Beschichtung nicht fehlerfrei funktioniert. Es folgt häufig eine Reklamationstour, die auf beiden Seiten Nerven und Geld kostet.

Projektkommunikation: eine Mail reicht nicht!

Kommunikation ist das A und O in einem Projekt. Sie entscheidet über die Akzeptanz einer Veränderung und damit über den Erfolg des gesamten Projekts. Darüber hinaus ist es für den Projektleiter nervig und zeitaufwändig auf dem Flur, per Mail, am Kafffeeautomaten dauernd nach Informationen zum Projekt gefragt zu werden. Eine Kommunikationsstrategie schafft Abhilfe. Starten wir mit einer kommunikationsmatrix. Vorgehen + Dowmload fsind in diesem Einblicke-Ei

Auf einen Blick: Excel mit eigenen Symbolen

Nützliches für den Arbeitsalltag. Im Betriebsalltag ist die Exceltabelle allgegenwärtig. Die Zahlenkolonnen clever zu formatieren, erhält den Durch- und Überblick. Warum eine Bewertung nicht mal mit eigenen Symbolen wie Smiley oder daumen hoch? Versteht bei der Weitergabe oder Präsentation jeder ohne Erklärung. Hier die Vorgehensweise + Download.

Themen Überblick

Wir werden in diesem Jahr den hot Spot auf das produktionsintegrierte Wassermanagement richten. Hier gibt es die Übersicht über den Stand der Veröffentlichungen und Aktionen. Direkt zur Map. Wasser ist die blaue Ader, die den Betrieb durchläuft. In jedem Verantwortungs- und Produktionsbereich gibt es eigene Interessen an die Qualität und Menge. Die Kosten fließen an…
Weiterlesen

Zeit für ein Gespräch!?

Das Thema „produktionsintegriertes Wassermanagement“ hat hoffentlich in einigen Unternehmen Denkprozesse ausgelöst.

Damit die Denkprozesse auch in Aktionen umgesetzt werden, lassen Sie uns gemeinsam die Möglichkeiten zur Realisierung in IHREM Betrieb diskutieren.

Die Effizienzagentur NRW veranstaltet zu diesem Thema ein kostenfreies Unternehmerfachgespräch in Werl am 29. Juni von 15:00 – 17:30.

Praxisbeispiel: im Verlauf der Jahre …

Wie Schritt für Schritt aus einer effektiv arbeitenden Kreislaufanlage eine Geldvernichtungsmaschine wird, die auch noch zusätzlich die Qualität in der Produktion beeinträchtigt.