Risiken + Nebenwirkungen: EffCheck / PIUS-Check

Medikament zur Kostenreduktion und Steigerung betrieblicher Effizienz in KMU‘s

 

Vor Anwendung lesen Sie bitte den Beipackzettel genau durch, bei offenen Fragen wenden Sie sich an EFA und /oder LUWG als Träger oder uns als einen der Berater.

Indikationen:

Wenn Sie Montags in Ihrer Firma feststellen:

  • es läuft so wie immer und Sie sind froh nichts ändern zu müssen,
  • Ihre Kunden jammern über Preise und Lieferzeiten
  • Ihre Mitarbeiter kommen pünktlich, arbeiten unbemerkt vor sich hin und gehen überpünktlich,
  • Wegen Schnupfen und Husten sind Mitarbeiter schwer krank und schwärmen im Januar über den bevorstehenden Sommerurlaub

ODER:

  • Kostendruck
  • Hohe Ressourcenkosten
  • Geringe Mitarbeitermotivation
  • Behördenauflagen
  • Steigender Entsorgungsaufwand
  • Hohe Selbstzufriedenheit

Dann sollten Sie nachdenklich werden – Sie sind ein Fall für den PIUS-Check oder den Effcheck.


 

Mögliche Ziele / Anwendungsbereiche

  • Senkung Umweltkosten
  • Stoffströme optimieren
  • gründliche Diagnose
  • Aktivierung Mitarbeitererfahrungen
  • Optimierung der Abläufe
  • Kostentransparenz
  • Schnittstellenoptimierung

Kontraindikationen:

Keinesfalls verwenden bei:

  • Mangel an Umsetzungswillen
  • fehlender Mut zur Veränderung
  • Zielvermeidung
  • Diskussionsminderung
  • Gewollten Einmalaktionen

Sollten Sie an einer der Kontraindikationen leiden, wird dringend vom Einsatz PIUS / Effcheck abgeraten !

Lassen Sie alles wie es immer war, – dem Wettbewerb bereiten Sie Freude

Risiken und Nebenwirkungen

  • motivierte Mitarbeiter, die verändern
  • Mitarbeiter, die Chefs hinterfragen
  • Abschied von liebgewonnen Gewohnheiten
  • Investitionen
  • Transparenz für Kunden Mitarbeiter und Behörden

Therapiedauer: max 3-4 Monate

Therapieerfolge. Bei konsequenter Zielverfolgung und persönlichem Einsatz sichergestellt

Verschreibungspflichtig – Steuergelder werden eingesetzt! Eigene Kosten ca. € 3000.-

 

 

Bei Fragen zum Rezept und der Durchführung wenden Sie sich an die EFA und/ oder LUWG

 

Für die Durchführung der Therapie nennen Ihnen die beiden Organisationen eine Reihe von Fachspezialisten aus denen Sie wählen können, z. B. HeiTec für

  • Stoffstromanalysen
  • ARA – Optimierungen
  • Fachliche Weiterbildung
  • Mitarbeitereinbindung

Write a Reply or Comment

Your email address will not be published.